"Weil die Natur in der Lage ist die Seele der Menschen zu ändern, dürfen wir sie nicht zerstören sondern nur von ihr leben."

Amarandel


 

Qualität Ätherischer Öle

"Das beste Rezept für die Gesundheit besteht darin,
dem Gehirn süße Düfte zuzuführen"
- altgriechische Weisheit -

Ätherische Öle sind die Duftstoffe der Pflanzen. Sie sind in Form kleiner Öltröpfchen in den verschiedenen Pflanzenteilen eingelagert und werden diesen durch unterschiedliche Verfahren entzogen. Der Begriff ätherisch leitet sich vom griechischen Wort "aiter" für hohe Luft ab und bedeutet soviel wie himmlisch, wohlriechend und flüchtig.

Das Angebot an ätherischen Ölen auf dem Markt ist riesig. Leider werden jedoch oft synthetische Nachbildungen (Parfüm- und Duftöle) oder gepanschte Öle angeboten, die preiswertere Substanzen enthalten. So kann man z.B. bei der Bezeichnung "natürlich" nicht ausschließen, daß hier andere ätherische Öle untergemischt worden sind. Das beste Beispiel hierfür ist das teure Rosenöl, das oft mit Geranium oder Zitronellgras gestreckt wird. Solche Öle sind zwar wesentlich preiswerter, für die Aromatherapie aber völlig ungeeignet, da sie keinerlei Heilwirkung auf Körper, Geist und Seele haben.

Folgende Angaben müssen auf dem Etikett deklariert sein, damit man sichergehen kann ein unverfälschtes, qualitativ hochwertiges Produkt zu kaufen:

  • 100 % naturreines ätherisches Öl (Der Begriff gilt als rechtlich verbindlich.)
  • Deutsche Bezeichnung
  • Vollständige botanische Bezeichnung der Herkunftspflanze
  • Herkunftsland
  • Exakte Füllmenge in ml oder g
  • Art des Anbaus, d.h. kontrolliert biologischer Anbau, Wildsammlung oder konventioneller Anbau (rückstandskontrolliert) Herstellungsverfahren und Angabe des Pflanzenteils, aus dem das Öl gewonnen wurde
  • Genaue Angabe des Zusatzes und Mischungsverhältnisses in Prozent bei Verdünnungen (findet man oft bei zähflüssigen oder sehr teuren Ölen)
  • Chargennummer (Kontrollnummer)
Mein Warenkorb

Du hast keine Artikel im Warenkorb.