"Weil die Natur in der Lage ist die Seele der Menschen zu ändern, dürfen wir sie nicht zerstören sondern nur von ihr leben."

Amarandel


 

Schamanische Räucherungen

Die Auswahl dieser Räucherstoffe basiert auf den 30jährigen Forschungen des Ethnopharmakologen und Autors Dr. Christian Rätsch in Zusammenarbeit mit Schamanen aus Nepal. Die Zutaten werden von den Schamanen im Himalaya unter Einhaltung aller Reinheitskriterien gepflückt und gemischt. Dies findet im Einklang mit der Natur statt, wobei auch die Mondzyklen eine Rolle spielen. In den Welten des Schamanismus hat das Räuchern traditionell eine etwas andere Bedeutung als wir westlichen Menschen es häufig gewohnt sind. Dem Schamanen dient das Einsetzen von Räucherstoffen nicht zur Raumaromatisierung und Verschönerung der heimischen Atmosphäre, sondern dem Verändern seines Bewußtseinszustandes mit der Absicht, in den feinstofflichen Welten zu reisen und zwischen den Welten zu vermitteln. Dies hat für ihn den rituellen Zweck, Krankheitsdämonen zu vertreiben und Zustände des hilfesuchenden Menschen auszugleichen und zu heilen.